Meine ALB-Sichten - Neuer Besuch im Digelfeld

Dies ist bereits das dritte Mal, dass ich in meinem Blog Fotos vom Digelfeld bei Hayingen präsentiere. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass es mir die Schönheit dieses Naturschutzgebietes auf der schwäbischen Alb angetan hat.

Eigentlich war das Digelfeld an diesem Morgen gar nicht mein Ziel. Es hatte kurz zuvor im Albvorland geschneit und ich hoffte auf ein bisschen Winter-Wunderland auf der Alb.

Auf der Albhochfläche angekommen war die Schneemenge jedoch nicht wie ich es erhofft hatte. Gleichzeitig konnte ich auch in der Dunkelheit erkennen, dass der Himmel total bedeckt war, so dass mir klar war, dass ich erst noch etwas weiter fahren musste um die Chance auf schöne Fotos zu bekommen.

Doch je weiter ich kam, desto mehr schwand meine Zuversicht auf fotografischen Erfolg, da die Schneemenge sogar abnahm und auch der Himmel noch immer von dicken Wolken verdeckt blieb. Da ich nun aber schon mal unterwegs war beschloss ich, zumindest dem Digelfeld einen Besuch abzustatten, damit ich nicht ganz umsonst so weit gefahren bin.

Mein Ausgangspunkt war der Parkplatz bei dem Fluggelände Hayingen. Schon als ich dort ankam machte sich erstmals an diesem Vormittag Zuversicht breit, da ich in der Ferne einen schmalen wolkenfreien Streifen am Himmel erspähen konnte.  Und dieser Streifen hat dann auch eine ganze Reihe meiner Fotografien beeinflusst. Es war das Ende einer rießigen Wolkendecke auf die ein komplett wolkenfreier Himmel folgte. So war es möglich, dass die Wolkendecke nur von einer Seite farbig angestrahlt wurde und der Rest durch seine starke Dichte sehr dunkel blieb.

Diese besondere Lichtstimmung veränderte sich nur langsam, so dass ich sie mit verschiedenen Motiven festhalten konnte. Viel Spaß beim anschauen...








Und dann war die Wolkendecke verschwunden und der Himmel erstrahlte in einem kalten Blau




Dieser Ausflug zum Digelfeld zeigte es mal wieder nur allzu deutlich. Es lohnt sich immer am frühen Morgen zu starten um die Natur zu genießen. Selbst wenn die Aussichten nicht allzu gut sind, wird man oft positiv überrascht.

Wie schon bei den letzten Posts zum Digelfeld, ich kann einen Besuch nur empfehlen!

Dieses letzte Foto ist nicht im Digelfeld entstanden sondern auf meinem Rückweg. Es kommt sehr selten vor, dass ich während einer Rückfahrt nochmals anhalte um zu fotografieren. Aber dem Anblick dieser kleinen Baumgruppe, die einen riesengroßen Schatten auf das Feld warf, konnte ich einfach nicht widerstehen.