Meine ALB-Sichten - Jahresrückblick 2017

Wieder neigt sich ein bewegtes und bewegendes Jahr dem Ende entgegen. Zeit für mich, auf das Jahr zurück zu blicken und mich zu fragen, was von diesem Jahr bleiben wird.

Nahezu jedes Wochenende zog es mich ein- oder zweimal auf die Alb, zumeist in den frühen Morgenstunden. Mehr als 1200 Einzel-Werke sind im Laufe des Jahres entstanden.
Aber es werden wohl nicht nur die Fotografien sein, die mir aus diesem Jahr in Erinnerung bleiben.

Es war ein Jahr mit vielen schönen und wenn man so will, auch erfolgreichen Erlebnissen. Meine Fotografien haben weitere neue Freunde gewonnen und ich durfte meiner Begeisterung für die Alb durch einige Veröffentlichungen in verschiedenen Print-Medien Ausdruck verleihen. Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass es sich dieses Jahr ergeben hat, dass ein regionaler Verlag für das Jahr 2019 einen Kalender mit meinen Fotografien herausbringen wird.

Und auch die von mir 2015 gegründete Facebook-Gruppe Schwäbische Alb - Bildschöne Erlebnisse  verhalf mir zu einigen schönen Erlebnissen. Dazu gehörte z.Beine Gruppenwanderung am Tieringer Hörnle, zusammen mit imländle-Bloggerin Petra Nann, die bei dieser Gelegenheit sowohl ein Video wie auch ein Radio-Interview über die Gruppe machte.

Zusätzlich fand die Facebook-Gruppe auch ihren Weg in die Print-Medien. Im Rahmen einer Sonderveröffentlichung des Reutlinger Generalanzeigers gab es einen Artikel zu der Gruppe.

Aber das Jahr wird mir wahrscheinlich auch in anderer Hinsicht in Erinnerung bleiben. Denn in den letzten Monaten wurde ich in Bezug auf meine Fotografie und den damit verbundenen Ansprüchen an mich selbst, ziemlich nachdenklich. Immer wieder stand und stehe ich vor der Entscheidung, wie es weiter geht. Hauptsächlich weil immer wieder das Gefühl aufkommt, dass ich des öfteren von der Fotografie und dem drum herum getrieben werde. Und das führt dazu, dass die Genuss-Momente etwas in den Hintergrund geraten. Daher bin ich auf der Suche nach dem Weg, der mir die Freude an der Fotografie erhält. Ich bin gespannt, wie sich dies im kommenden Jahr entwickelt.

Aber nun ist es Zeit, auf die Fotografien meines Jahres zurück zu blicken. Hier eine Auswahl der Bilder, die für mich für eine Erinnerung an schöne Momente auf der schwäbischen Alb stehen.